Geschichte der Neumarkter Salsaszene

Der Anfang

Pre-Salsa-Neumarkt Zeit in Franken + Regensburg

Ich war damals Dezember 2011 bei Michael Schlachtbauer in Fürth auf einen sehr guten Salsakurs. Da ich bereits etwas Tanzerfahrung an anderen Stellen sammeln konnte (unter anderen etwa 4 Jahre in einer regulären ADTV-Tanzschule und etwa 2 Jahre Lateinformation in einem Tanzsportverein) und das Potential dieses Tanzes schnell erkannte, wollte ich damals schon gerne in Neumarkt auch einen hochwertigen Salsaunterricht genießen können.
Im Januar 2012 löste sich der Kurs leider auf und er hatte auch leider vor Ort keine Trainingspartnerin bzw. Trainingsmöglichkeit.
Da kam es wie gerufen, dass Armin Kordus damals über Michael ein ganzes Salsa Workshop Wochenende für April angeboten hat. Als ich mit meiner damaligen Freundin Corinna dort teilnahm und Samstag abends in die Gewölbe Bar auf Salsa mit fortging, hat es uns beiden die Sprache verschlagen. Ich konnte tatsächlich die ganze Nacht nicht mehr schlafen, da mir der Rhythmus und die Tänzer einfach nicht mehr aus den Kopf gingen. Ich wollte unbedingt auch so tanzen können und dies sehr schnell erlernen.
Leider hatte meine damalige Freundin trotz einem sehr großem Interesse und sehr ausgeprägten Talent aufgrund ihres Studiums nicht so die Zeit für Salsatraining. So ging dann erstmal lange Zeit tanztechnisch bei mir leider gar nichts mehr voran.
Das wollte ich nicht auf mir sitzen lassen. So dachte ich, wenn ich nicht nach Regensburg kommen kann, dann muss ich eben Regensburg zu mir holen. 

Salsa Evolution

Die ersten Workshops in Neumarkt

Kizomba NeumarktIm Sommer 2012 konnte ich dann ein paar Personen für einen vierstündigen Intensivworkshop bei Armin Kordus in Berngau bei Neumarkt gewinnen. Ich hoffte, dass von den 14 Personen damals einige dabei bleiben. Es kam im Endeffekt dann aber leider nicht mehr genug für eine vernünftige Kostendeckung bei regelmäßigen Kursen zustande.

Im August 2012 habe ich es dann nochmals in Berngau mit einem Kizomba Workshop mit Rafael Ruiz aus Fürth probiert. Von den 20 Teilnehmern wären leider für etwas regelmäßiges ebenfalls nicht genügend Interessenten zusammengekommen.

Erste Kurse in Regensburg und die erste kleine Neumarkter Salsagruppe

Ende 2012 konnte ich dann mit meiner Freundin Susi und noch ein paar weiteren Neumarktern endlich im Tanzforum Regensburg starten. Ich habe den fordernden Unterricht in Regensburg sehr intensiv genießen können. Das System dort brachte sehr schnell Erfolge. Leider konnte ich nicht regelmäßig am Unterricht teilnehmen, da Regensburg doch ein ganz schönes Stück ist und meine Freundin Susi langsam in der Abschlussprüfungsphase war. Es kamen auch immer wieder neue Neumarkter hinzu, was für Fahrgemeinschaften ganz praktisch war. Im Schnitt kam ich, auch durch einige längere Pausen, in Regensburg gesamt gesehen auf etwa 1 mal pro Monat auf eine Trainingseinheit.

Weitere Workshops 2013

Im Mai 2013 wurde dann nochmals in Berngau mit einem kleinen Latin Bodymovement / Afro / Reggaeton Workshop probiert. Auch dieser Workshop war ganz gut befüllt (19 Personen).

Im Juni 2013 gab es dann in der ehemaligen Latin Bar in Neumarkt nochmals einen Bachata Crashkurs. Der Kurs war auch passabel befüllt, aber der Andrang war leider auch zu gering für eine solide Basis. Die Neumarkter Latin Bar wurde auch leider ein paar Monate später geschlossen.

Zuwachs in der Neumarkter Salsagruppe

Gegen Anfang November, nach dem Unisalsacamp in Regensburg, kamen einige weitere salsainteressierte Ladys dazu. Unsere kleine Neumarkter Salsagruppe wuchs langsam aber stetig. Neben meiner Freundin und größten Stütze für dieses Vorhaben Susi haben sich dort noch ein paar weitere Personen gefunden, die mich auch sehr stark organisatorisch in meinen Tätigkeiten unterstützen. Zu diesem Zeitpunkt konnte ich auch mit guten Gewissen sagen, dass sich auch echten Freundschaften und gute Bekanntschaften zu vielen Regensburgern, fränkischen und Münchner Salseros und Salseras entstand. Ich bin sehr froh, so viele tolle Menschen in so kurzer Zeit kennengelernt zu haben. Ohne der Unterstützung aus anderen Salsaszenen, wäre dies hier nicht möglich gewesen!
Unsere kleine, aktive Salsagruppe ist sehr offen und mittlerweile sehr viel auf Salsa fortgehtechnisch unterwegs. Kontaktiert uns doch, wenn ihr ebenfalls Interesse habt, teil dieser tollen und sehr durchgemischten Gemeinschaft zu werden.

Der Durchbruch

Der "Durchbruch" und das CENTRUM Neumarkt e.V.

Der große "Durchbruch" kam, als im Oktober 2013 erstmals in einem Neumarkter Restaurant jeden Samstag eine kleine Salsaveranstaltung angeboten wurde. Mit der Veranstaltung hatten wir organisatorisch nichts zu tun.
Am 16. November 2013 war ich mit über 30 Salsafreunden, hauptsächlich aus der Regensburger Gegend, aber auch aus dem Nürnberger Raum und München anwesend. Hier waren einige der tänzerischen Creme de la Creme Bayerns versammelt.
An diesem Tag war auch Heidi Radek aus dem CENTRUM Neumarkt e.V. mit ein paar Tanztrainern dort anwesend. Die dortigen Tänzer haben sie und ihre Begleitpersonen sehr stark beeindruckt. Hier fasste Heidi sofort den Entschluss, dass sie genau diese Trainer in ihrem hochklassigen Trainerteam in Neumarkt haben will. Nach einer Kontaktaufnahme zu Armin Kordus und ein paar Zwischenwegen über mich kam es mit Heidi sehr schnell zum ersten Treffen. Es wurde ursprünglich bereits Januar 2014 für einen Kursstart angepeilt. Aufgrund werbetechnischer Voraussicht wurde es dann doch Februar 2014.
Bis zu diesen Start bekamen Susi, ein paar der Neumarkter aktiven Salseros und Salseras und ich selbst dann ab Dezember auch extra Privatunterricht bei Armin und Adrian, um uns intensiv auf eine Kursunterstützung vorbereiten zu können.
Das Centrum Neumarkt bietet ideale Räumlichkeiten und eine große Mitgliederzahl (damals über 500, mittlerweile noch deutlich mehr) mit tänzerischer und akkrobatischer Vorausbildung für das Vorhaben, in Neumarkt wirklich hochwertigen Salsaunterricht anbieten zu können. Es wurde sich auch intensiv um Kontaktaufnahme und Partnerschaften zu zahlreichen Veranstaltern und weiteren guten Salsaschulen gekümmert. Auch um weitere Salsa Fortgehtage in Neumarkt haben wir uns bereits gekümmert. So können wir sehr flexibel auf einen großen Kursansturm reagieren. Wie flexibel genau, dass erfahrt in in unseren unten aufgeführten Meilensteinen.

Der erste Trainingstag im CENTRUM (06.02.2014)

Am 06.02.2014 startete dann der erste Donnerstagstermin mit Anna Büttner.
Es gab eine Mischung aus Totaleinsteiger und Anfängerkurs im ersten Teil (S1, 60 Minuten), sowie
eine Mischung aus Anfängerkurs und Aufbaustufe für etwas erfahrendee Tänzer im zweiten Teil (S2, 90 Minuten).

Wow, was für ein Start. 28 Personen im ersten Kurs und 18 im fortgeschritteneren zweiten Kurs. Nun haben wir uns gefragt, wieviele Personen nach diesem Termin dabei bleiben. Die Antwort gibt es gleich unten.
Es ist auch sehr beachtlich, dass so viele an einem Donnerstag ab 18:30 für den ersten Kurs Zeit hatten. So ist der Donnerstag in vielen Behörden ein "langer" Donnerstag und es gibt doch so einige Berufspendler in Neumarkt.
Nach dem Kurs haben wir uns nochmals mit dem freundlichen und von dem Kursandrang begeisterten CENTRUM-Team zusammengehockt, um gleich auf diesen tollen Ansturm reagieren zu können. Das Ergebnis war, dass sofort ab den 1. März zusätzlich jeden Samstag drei weitere Level a 90 Minuten mit Adrian Fellner als Trainer angeboten werden. Dazu wurde u.a. auch beschlossen, dass ab den 1. März eine konkurrenzlos günstige Salsaflatrate für 35 Euro im Monat bei einer Mitgliedschaft eingeführt wird. Nach den ersten sechs Terminen wird außerdem aus dem S1 Kurs ein (stofflich) "echter" Anfängerkurs und aus dem S2 Kurs ein (stofflich) "echter" Aufbaukurs. Der ehemalige S1 Kurs wird zudem auch von 60 auf 90 Minuten erhöht.

Der zweite Trainingstag im CENTRUM (13.02.2014)

Salsaunterricht in NeumarktDer zweite Trainingstag hat uns noch mehr als der erste überrascht. So waren es im ersten Teil 27 Personen (1 Person war auch krank gemeldet) und im zweiten Teil wieder 18 Personen. Es gab nur sehr, sehr wenige Abgänge und einige Neuzugänge. Auch einige interessierte Männer und Frauen haben sich die Kurse am Rand angesehen. Damit hätten wir, trotz optimistischer Einstellung, nicht gerechnet. 
Aufgrund diesen Umstandes haben wir uns danach nochmals mit unseren flexiblen Partnern vom Centrum Neumarkt zusammengesetzt und noch weitere Verbesserungen beschlossen. Näheres folgt noch vor dem Start des dritten Trainingstages.
Die meisten Teilnehmer kamen über Empfehlungen bzw. über die Website. Das Centrum selbst steckt derzeit auftritts- und veranstaltungstechnisch in einer sehr heißen Phase. Wenn diese vorüber ist, wird es noch einen sehr großen Teilnehmerzuwachs von seiten des Centrums geben.
Als kleiner Bonus gibt es seit dem Tag auch immer direkt nach dem Training noch etwas extra Übungszeit im Saal 1.

Die weiteren Trainingstage

Die Faschings- und Urlaubszeit hat sich etwas bemerkbar gemacht, doch in den folgenden Terminen waren wieder alle Kursteilnehmer anwesend. Die Kursteilnehmer machen tänzerisch bereits erhebliche Fortschritte.

Das erste Samstagstraining (01.03.2014)

Adrian startete mit gleich drei verschiedene Level. In der Mittelstufe konnten wir die besten Salseras aus der Neumarkter Gegend für uns gewinnen. Auch hier hat sich die Faschings- und Urlaubszeit etwas bemerkbar gemacht.

Etablierung und Festigung (Mai 2014)

Die ersten Mittelstufler aus unseren Kursen kommen nun in der Szene bereits sehr gut an. Insbesondere die kurze Ausbildungszeit unserer Mittelstufeschüler beeindruckt immer wieder. Im Mai wurde auch die 25te Flatrate abgeschlossen, was für 2-3 Monate Werbung ein toller Wert ist. Dazu haben wir noch ein paar Tänzer und Tänzerinnen, die ohne Flatrate ihre Kurse zahlen. Auch die Fortgeheinstellung wird immer besser. In vielen Tanzschulen gehen die Schüler leider nicht so oft, oder nur wenige der Schüler, auf Salsaveranstaltungen. Bei uns sind es nahezu alle, die auch fortgehaktiv sind. Nur durch eine gute Kombination aus Unterricht und Fortgehen kommt man auch schnell bei Salsa voran.

Anfang Mai war auch bspw. eine dreitägiger Workshop in Regensburg, an dem tatsächlich 13 Schüler aus Neumarkt anwesend waren. So profitiert auch unsere "Salsawurzel" Regensburg von unserem schnellen vorankommen.

Die ersten eigenen Salsalokalitäten

Salsa im Carlos NeumarktVielfalt ist in der Szene wichtig. So habe ich vier Lokalitäten für unsere Salsapartys gewinnen können. Neben dem Centrum gibt es ab Mai auch im G6 und im Carlos Salsa Veranstaltungen. Wir werden alles abwechselnd machen und mit den etablierten Veranstaltern und DJs rotieren. So haben wir eine tolle Abwechslung und es gibt keine Überschneidungen. Am 30. Mai wird es auch das erste Salsa Open Air in Neumarkt im Bereich des G6 geben. Wir haben also nun für den Szene Aufbau vier starke Partner, die sich gegenseitig unterstützen werden.

Die erste Salsaparty im Carlos (16.05.2014)

Trotz Frühlingsfest sind immerhin 52 Personen von nah und fern zu unserer ersten eigens organisierten Salsaparty gekommen.

Der Mittelstufe Workshop war leider nicht so gut besucht und wurde kurzfristig aufgrund der Teilnehmer in einen Aufbaustufe Workshop umgewandelt. Beim Salsa und Bachata Anfängerkurs war es wieder deutlich voller. Das Flair und die Musik wurde durchwegs positiv aufgenommen. Viele freuen sich schon auf wärmere Nächte, an denen wir dann auch draußen auf der Terrasse feiern können. Durch die großen Türen in den Außenbereich (übrigens mit tollen Blick auf das Neumarkter Freibad) kann man auch stets für angenehme Temperaturen beim Tanzen sorgen.

Bilder zur Party

Die erste große Salsaparty im Centrum (24.05.2014)

Salsaparty im Centrum NeumarktNachdem die erste kleinere Salsaparty im Carlos so ein guter Erfolg war, gingen wir noch optimistischer ans Werk für unsere erste größere Salsaparty. Es gab ein Buffet, vier verschiedene Shows und 2 DJs im Wechsel. Der bekannte und beliebte DJ Norb aus Nürnberg, sowie der aufstrebende DJ Andreas aus Regensburg sorgten für einen tollen Mix aus Salsa, Bachata und Kizomba.

Der Dresscode der Party "Schwarz / Weiß" wurde auch nahezu durchgehend eingehalten, so hat dies in Verbindung mit der tollen Deko, auch nochmals ein besonders tolles Bild ergeben.

Gesamt waren etwa 80 Personen anwesend, davon etwa 30 aus dem Centrum aus anderen Abteilungen. Es waren auch, bedingt durch die Akkrobatikauftritte, auch sehr viele Kinder und Jugendliche anwesend, welche das Salsapublikum auch schwer beeindruckt haben. Wir hoffen, in naher Zukunft auch ein tolles Jugendsalsaangebot bieten zu können.

Wir haben vor, zukünftig zweimal im Jahr eine Party im Centrum in der Größenordnung zu machen. 

Bilder zur Party

 

  

1. Salsa Open Air im G6 (06.06.2014)


Salsa Open Air im G6Dieses Event hat sogar unsere optimistischsten Erwartungen übertroffen! Es kamen tatsächlich über 100 Besucher (wir sind von etwa 60 ausgegangen). Dazu war an diesem Wochenende auch noch Rock im Park.

Die Tanzfläche war fast durchgehend voll, alle Sitzgelegenheiten gut ausgelastet und die Stimmung einfach gigantisch.

Besonderen Dank auch an alle, die wie selbstverständlich am Schluss noch beim Abbau geholfen haben.

Wir schauen, in diesem Jahr noch ein weiteres Open Air in Neumarkt auf die Beine stellen zu können. Ihr habt uns den Ansporn gegeben! Vielen Dank!

Bilder zur Party

 

 

 

 

1. Workshop + Afterparty mit #1 World Salsa DJ Henry Knowles (New York)

 

DJ Henry Knowles in NeumarktWir haben es tatsächlich geschafft, für die Afterparty unseres ersten Workshops den #1 World Salsa DJ Henry Knowles ins Centrum zu holen.

Es gibt definitiv weltweit keinen bekannteren Salsa DJ.

Wir hatten aus den unterschiedlichsten Ecken (München, Ingolstadt, Regensburg, Nürnberg/Fürth/Erlangen, Amberg) auch sehr gute Tänzer da, diesen Luxus zu schätzen wussten.

Der Workshop, der über drei Säle parallel verlief, wurde ebenfalls sehr positiv aufgenommen. Wir konnten vier Trainerinnen und drei Trainer auf sehr hohem Level für uns gewinnen.

Nächstes Jahr wird so ein Workshop und solch eine Party definitiv wieder stattfinden.

Link zu den Bildern.

 

 

 

 

Feier zum einjährigen Jubiläum von Salsa Neumarkt

1 Jahr Salsa Neumarkt JubiläumsfeierAm 18. April 2015 wurde das einjährige Bestehen von Salsa Neumarkt nachgefeiert. Trotz fünf weiterer Salsa Veranstaltungen im näheren Umkreis, sowie eine sehr kurzfristig veröffentlichte Veranstaltung mit dem Begriff "Tanzen" titulierte Veranstaltung direkt vor Ort, kam es zur Spitzenzeit bei einer Zählung zu 142 Besuchern.

Der Eintritt war komplett frei, dazu gab es drei verschiedene ebenfalls kostenfreie Tanzworkshops für Salsa, Bachata und Chacha. Die Kurse hatten sehr guten Zulauf mit jeweils immer weit über 40 Teilnehmern.

Sieben Sponsoren aus drei verschiedenen Salsastädten haben auch Preise im Gesamtwert von über 800 € gestiftet, welche unter den Gästen verlost wurden.

Als besonderes Highlight hatte dort die Neumarkter Salsa Showgruppe mit ihrer Show "S³ - The Social Salsa Show" ihr Debut. Adrian Fellner entwickelte mit Stephanie Laurer innerhalb von nur einem Monat eine Choreographie auf das Lied "En el aire Salsa" von "Chroma Latina", welche dann auch innerhalb dieser Zeit trainiert wurde.

Das bekannte Akrobatikpaar "Duo Peruna" hat die Zuschauer ebenfalls erneut ins Staunen versetzen können.

Dazu wurde von einem Teammitglied eine Wette wie versprochen eingelöst, in Form eines Comedy Ladystyling Auftritts (Auftritt hatte nichts mit dem regulären Salsaunterricht zu tun).

Das Neumarkter Salsateam machte eines ihrer Teammitglieder mit ein paar Extras besonders glücklich. So wurde eine Videobotschaft von Henry Knowles gezeigt, auf der er ein erneutes Auftreten für den Herbst 2015 gewünscht hat und das Team ausdrücklich gelobt hat. Dazu wurden weitere liebevoll gestaltete Goodies verteilt.

Einen ganz großen Dank an das Artico e.V. Team, welches von Anfang an unser Projekt "Salsa Neumarkt" hervorragend unterstützt hat.

Von der Schülerin, zur Assistentin, zur Co-Trainerin, zur Trainerin in nicht mal eineinhalb Jahren: Stephi

Salsa Ladystyling bei Stephi in NeumarktUnsere Stephi hat einen sehr schnellen Aufstieg hinter sich. Am Donnerstag, den 28. Mai 2015 startete sie ihren ersten, eigenen Ladystyling Basic Workshop. Es kamen 22 Ladys und 6 Herren. Ihr fragt euch, was die Herren dort verloren hatten? Ob man es glaubt oder nicht, aber in Neumarkt herrscht öfter Herrenüberschuss, statt dem üblichen Damenüberschuss bei freien Kurssystemen. So dachten sich wohl einige Herren, besser doch etwas Stylingerfahrung zu gewinnen, damit man zumindest als Dame bei einem Mangel eine gute Figur machen kann. Stephis Ladystylingworkshops werden auf jeden Fall fortgesetzt.

400 Gäste beim 1. LGS Salsa Open Air

Salsa im LGS-ParkWenn man glaubt, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo noch eine Steigerung her. Mit einem guten Zulauf wurde gerechnet, jedoch nicht in diesen Dimensionen. Am 1. Salsa Open im LGS Park wurde erstmals die 400 Gäste Grenzen erreicht. Das Seecafe sorgte für gute Verpflegung an Speisen und Getränken. Das Kulturamt war sehr begeistert und wird uns im Zuge der "Sommer im Parkt" Reihe 2016 ein weiteres Open Air genehmigen. Wir hoffen, dann auch wieder so gutes Glück mit dem Wetter zu haben. Die Tanzfläche, welche mit etwa 120m² mobilen Tanzboden versehen worden ist, war nahezu durchgehen gefüllt. Aufgrund dieser Erfahrung wird am nächsten Salsa Open Air am 22. August im Naturbad Postbauer-Heng noch mehr Tanzboden ausgelegt.

Der Herbst 2015

Kurstage mit teils über 30 Teilnehmer, ein Gesamtstand von knapp 70 Mitgliedern, eine stetig steigende Qualität bei den Schülern, sowie nahezu monatlich stattfindende Salsaveranstaltungen mit teils 160-180 Besuchern machten Mitte Juni eins klar:

Ein dritter Kurstag muss her!

Ab September 2015 hatte der szenenbekannte Regensburger Salsero Christian Holzner einen dritten Kurstag mit einer Kurseinheit für Bachata, sowie einer Kurseinheit für Salsa Advanced (Level über der Mittelstufe) unterrichten. Nach drei Monaten haben Armin Kordus und Michala Schriml von Terra Salsa Regensburg diesen Kurstag übernommen.

 

Die ersten zwei Quartale 2016

Im komplette Kurssystem wurde von 90 auf 60 Minuten umgestellt, bei gleichzeitiger Mehrung des Kursangebots. Aufgrund der hohen Anzahl von 12 Stunden Unterricht pro Woche können sich die Schüler nun noch flexibler ihr Wunschprogramm zusammenstellen. Durch das Angebot von drei Tänzen (Salsa L.A., Bachata und Salsa Cubana/Rueda) auf bis zu vier Leistungsstufen, sowie drei Showgruppen ist für jedermann etwas dabei. Die Mitgliederzahl ist mittlerweile auf über 90 angewachsen.

Nach kurzer Zeit wurde auch noch ein weiterer Rueda Kurstag angeboten. Mittlerweile ist man bei 13 Stunden Unterricht pro Woche. Im Juni 2016 wurde die Mitgliederzahl von 99 Mitgliedern erreicht.

Weitere Verstärkung durch den Stuttgarter Christoph Lopez

Im September 2016 übernahm Christoph Lopez den Mittwoch mit Salsa und Bachata. Ihm assistiert Michaela Schriml von Terra Salsa Regensburg. Armin Kordus unterrichtet noch einmal im Monat in Neumarkt. Armin und Ela kümmern sich nun verstärkt um die Ausbildung ihrer Nachwuchslehrer aus Regensburg.

Salsa Cubana wird eigene Sparte

Salsa Cubana ist seit September 2016 nun organisatorisch eine eigene Sparte im Artico, die sich selbst verwaltet. Eine Website wird hierfür von dieser Sparte aufgebaut und hier verlinkt werden.

Salsa Neumarkt kümmert sich nach dem Mitaufbau der Cubanasparte wieder um sein Kerngeschäft: Salsa L.A. und Bachata.

Erste Jugendsalsakurse

Ab Januar 2017 gab es die ersten Jugendkurse für Salsa. Die Trainer haben hierfür extra eine Jugendleiterausbildung vom Kreisjugendring Neumarkt absolviert. Als Modellversuch gab es Samstags immer einen Kurs für 12-15jährige, sowie einen für 16-21jährige. Dazu wurde eine sehr günstige 19 € Flatrate für Schüler, Studenten und Azubis mit Legitimitation eingeführt.

Weitere Verstärkung durch die Stuttgarterin Noor Hena

Nachdem Christoph Lopez sich im Artico hervorragend eingelebt hatte, kam auch seine Tanzpartnerin Noor Hena mit in das Team. Seit April 2017 unterrichtet Noor wöchentlich Salsa, Bachata, Street Style / Jazzdance und Ladystyling.

Die Zukunft

Für die Zukunft haben wir noch so einiges geplant.

  • Unser Grundsatz:
    K
    eine Konkurrenzkämpfe, Respekt und Toleranz werden auch weiterhin bestand haben.
    Wir sind auch an weiteren Partnerschaften zu Veranstaltern und Trainern interessiert, für ein friedliches Miteinander in der Szene.
  • Das Alter, die Herkunft und weitere Sachen spielen für uns keine Rolle:
    Jeder ist willkommen, um mit uns generationenübergreifend mit viel Spaß und in gepflegter Atmosphäre zu feiern und etwas wirklich tolles aufzubauen. Wenn wir fortgehen, dann gehen wir nicht zum "Komasaufen" fort, sondern um Salsa als Kultur, Kunst und Gemeinschaftserlebnis zu pflegen!
  • Jeder kann und darf Salsa lernen:
    Weiterhin soll es jedem, unabhängig von Geschlecht, Alter oder Herkunft möglich sein, Salsa zu lernen.
  • Weiteres Kursangebot:
    Unser Kurs- und Workshopangebot soll stetig erweitert werden.

Historie der Trainingszeiten

Hier lässt sich auch gut erkennen, wie alles Stück für Stück erweitert wurde.

Trainingsplan bis zum ersten Kurstag

Der erste Trainingsplan

Trainingsplan ab dem ersten Kurstag mit zukünftigen Samstagsterminen

Der zweite Trainingsplan

Trainingsplan ab den zweiten Kurstag mit weiterer Planung

Der dritte Trainingsplan

 

 Änderung von Samstags auf Sonntags, sowie Showgruppentraining

Vierte Stufe beim Aufbau